Termine

 

 

Vortrag - 17. Januar 2017

 

Walter K. Hell (Oestrich-Winkel):
Die Vor- und Frühreformation im Rheingau - Wie der Rheingau beinahe evangelisch geworden wäre

 

Schon vor der eigentlichen Reformation und in deren frühem Stadium zeigten sich auch im katholischen Rheingau reformatorische Bestrebungen, die etwa durch Mainzer Prediger, wie Caspar Hedio, und Frankfurter Kaufleute in den Rheingau getragen wurden. Besonders der Gedanke von der Freiheit eines Christenmenschen fand im Rheingau Anklang. Gefordert wurden das Recht auf freie Pfarrerwahl, eine kompetente seelsorgerische Versorgung, aber auch der Abbau von kirchlichen Vorrechten und die Lösung von sozialen Beschwernissen. Luther sah in der Freiheit des Christenmenschen nur dessen religiöse, nicht aber seine soziale und rechtliche Freiheit. So endeten auch die reformatorischen  Bestrebungen im Rheingau mit der Niederschlagung des Bauerkrieges 1525.

 

Näheres unter:  Aktuelles / Vorträge


Leseabend - 23. Januar 2017

 

An die Quellen (XIX) - Einführung in das Lesen alter Schriften

Montag, 23. Januar 2017 um 17:00 Uhr im Eltviller Stadtarchiv, Schwalbacher Straße 40

 

Näheres unter:  Aktuelles / An die Quellen


Vortrag - 14. Februar 2017

 

Oliver Mathias (Geisenheim)
Vom Schutz der Rheingauer Rheinlandschaft – Eduard (von) Lade und die Rheinkorrektion im 19. Jahrhundert

 

Die Landschaft des Rheins und dessen Verlauf haben sich während des 19. Jahrhunderts massiv verändert. Dabei hatte bei der sogenannten „Rheinkorrektion“ lange Zeit die Förderung der Schifffahrt absolute Priorität und die unmittelbaren Folgen, welche die Regulierungsbauten für die Uferbewohner hatten, blieben weitestgehend unberücksichtigt.

Der Vortrag beleuchtet die Hintergründe der über Jahre kontrovers diskutierten Rheinregulierung im Rheingau und stellt dabei den entschlossenen Widerstand der Rheingauer Bevölkerung, die sich durch die Baumaßnahmen aufs schärfste bedroht sah, in den Fokus der Betrachtung. Ebenfalls im Zentrum steht das Engagement Eduard (von) Lades, dessen Geburtstag sich 2017 zum 200. Mal jährt und der den Rheingauer Protest lange Zeit angeführt hat.

 

Näheres siehe: Aktuelles / Vorträge


Leseabend - 20. Februar 2017

 

An die Quellen (XIX) - Einführung in das Lesen alter Schriften

Montag, 20. Februar 2017 um 17:00 Uhr im Eltviller Stadtarchiv, Schwalbacher Straße 40

 

Näheres unter:  Aktuelles / An die Quellen


Mitgliederversammlung - 21. März 2017

 

Mitgliederversammlung

Dienstag 21. März 2017 um 17:00 Uhr im großen Sitzungssaal Rathaus Rüdesheim

Näheres unter:  Aktuelles / Mitgliederversammlung


Vortrag - 21. März 2017


Alexander Wißmann M. A.(Laufenselden)
Erfassung und Inventarisierung kirchlicher Kunstgüter der Pfarrei Eltville – ein neues Projekt

Mit der Entdeckung der Figur der Maria Immaculata von Johann Georg Biterich (1724–1789) auf dem Sakristei-Schrank der katholischen Kirche von Rauenthal und der tatkräftigen Unterstützung des Pastoralreferenten Thomas Weinert nahm ein in Deutschland bisher wohl einmaliges Projekt seinen Anfang: Seit Ende 2014 bearbeitet der Kunsthistoriker Alexander Wißmann Skulpturen, Gemälde und Heilige Gefäße von fast allen zwölf Kirchorten der (Groß)Pfarrei Eltville, zu der nun der ganze mittlere und obere Rheingau von Winkel bis Walluf gehört. Der Vortrag soll einen tieferen Einblick in die Tätigkeit des Referenten geben.

Näheres siehe: Aktuelles / Vorträge


Leseabend - 27. März 2017

 

An die Quellen (XIX) - Einführung in das Lesen alter Schriften

Montag, 27. März 2017 um 17:00 Uhr im Eltviller Stadtarchiv, Schwalbacher Straße 40

 

Näheres unter:  Aktuelles / An die Quellen